• Deutscher Windsurfcup
  • Slalom
  • Windsurfcup
  • Windsurfcup
  • Windsurfcup

Follow us

Twitter

Chris Opitz

Chris Opitz

Chris Opitz

Name, Vorname:

Segelnummer: GER-69

Geburtsdatum, Ort: 24.11.1984, Unna

Grösse: 192 cm

Gewicht: 85 kg

Team:

Sponsoren: Bic-Tiga, Gun Sails, Bayer, G-Shock, ProLimit, PowerBar, Hurricane Fins

Windsurfing seit: 1990

Regatten seit: 1998

Grösste Erfolge:
2007: Deutscher Vize-Meister mit dem WCW Lippstadt in der Surfbundesliga
2006: Deutscher Meister mit dem WCW Lippstadt in der Surfbundesliga
2006 und 2007: Landesmeister NRW
2006: Deutscher Windsurfcup: Platz 4 Overall (Wave-Freestyle: 3 / Slalom: 5 / Racing: 4)
2003: Rookie Of The Year im DWC
2002: Jahres Gesamtsieger Formel J
2002: Internationaler Deutscher Jugendvizemeister Funboard
Aug. 2001- Feb. 2002: Windsurfen in Hawaii
2001: Westdeutscher Jugendmeister mit dem WCW Lippstadt
2000: Deutscher Jugendvizemeister U17 Mistral One Design

Ziele im Windsurfen: Top-5 im DWC

Lieblingsspots:

Was ich mag: Aloha Spirit, Sommer, gute Windsurfbedingungen

Was ich nicht mag: schlechtes Wetter, intolerante sowie unfreundliche Menschen, Zeit verschwenden

Story:

Im Alter von 12 Jahren stand fest, dass Windsurfen für mich weiterhin nicht nur eine Freizeitbeschäftigung bleiben sollte und ich begann meine Regattalaufbahn mit der internationalen Funboardserie für Jugendliche, der Super 8. Stupides Slalomheizen hat mich allerdings dazu bewogen, meine Laufbahn in der anspruchsvolleren, olympischen Mistral One Design Klasse fortzusetzen. Dank des WCW-Lippstadt und der Aufnahme in den Landeskader des SVNRWs machten sich Ausdauer- und Krafttraining, sowie Koordinations-, Taktik- und vor allem das Wassertraining bezahlt. Die Longboardschiene nahm mit der 1. Surfbundesliga ihren Lauf bis ich meinen Traum – ein halbes Jahr Windsurfen auf Maui – erfüllen konnte. Auf Hawaii, dem Windsurfparadies, verbrachte ich auf der Maui Ocean Academy mit Luke und Levi Siver eine unvergessliche Zeit und verbesserte meine Wavequalitäten.
Leider werden einem in Europa jene perfekten Wellen-, ebenso wie Windbedingungen nicht geboten. Deshalb trainierte das Bayer Windsurfteam über Ostern auf Sardinien, um in dieser Saison in den Disziplinen Racing und Salom im DWC und Eurocup vorne mitzumischen.

Webseite:

www.chrisopitz.de
www.windsurfteam.de


< < zurück zur Übersicht