https://widgets.sociablekit.com/instagram-stories/iframe/25414313
top of page

10.000€ Preisgeld bei IFCA Slalom Europameisterschaften auf Borkum


Am Mittwoch, den 07. Juni starten die IFCA Slalom Europameisterschaften im Rahmen des Multivan Windsurf Cups auf Borkum. Für fünf Tage wird die Ostfriesische Insel zum Eldorado der Windsurf Elite. Über vierzig Starter aus dreizehn verschiedenen Nationen haben sich für die Regatta angemeldet. In den Disziplinen Foil Slalom und Fin Slalom kämpfen die Athleten nicht nur um die offiziellen Europameistertitel, sondern auch um insgesamt 10.000 Euro Preisgeld. Ein besonderer Fokus liegt gleich auf dem Eröffnungsrennen. Diese Wettfahrt ist mit dem Großen Preis der LVM Versicherung mit 1.000 Euro Preisgeld dotiert. Bei der Siegerehrung am Finaltag der Veranstaltung wird durch die Nordseeheilbad Borkum GmbH das Preisgeld von 9.000 Euro an die Sieger*innen ausgeschüttet.


Der Multivan Windsurf Cup Borkum 2023 lockt das bisher stärkste Teilnehmerfeld auf die Nordseeinsel. Die Elite des Multivan Windsurf Cups hofft mit Heimvorteil im Kampf um die Europameistertitel ein Wörtchen mitreden zu können. Als Favorit dürfte hierbei der Kieler Michele Becker (GER-277, Patrik Windsurfing) gelten. Der amtierende Multivan Windsurf Cup Champion hatte einen hervorragenden Start in die Saison 2023 und konnte die beiden Auftaktveranstaltungen in Ahlbeck/Usedom und Westerland/Sylt gewinnen. Insbesondere sorgte er aber mit seinem fünften Platz beim PWA Worldcup am Gardasee für Furore.


Der Schönberger Nico Prien (GER-7, JP, Neil Pryde) dürfte als deutscher Vizemeister im Slalom 2022 einer der härtesten Konkurrenten im Titelkampf sein. Prien, der gerade erst wieder zu seinen alten Sponsoren zurückgewechselt ist, hatte mit einem neunten Platz beim PWA Worldcup am Gardasee einen guten Start in seine Saison.


Als ehemaliger IFCA Slalom Weltmeister erhofft sich der Flensburger Gunnar Asmussen (GER-2, Starboard, Severne), in die Titelkämpfe eingreifen zu können. Mit Fabian Wolf (GER-404, FMX Racing, Gun Sails) und Jonne Heimann (GER-107, JP, Neil Pryde) gehören auch zwei Fahrer, die ansonsten in der olympischen iQFOiL Klasse aktiv sind, zum Favoritenkreis.


Die deutsche Windsurf Elite trifft auf der Nordseeinsel auch auf zahlreiche internationale Top-Favoriten. So gehen der Niederländische Worldcup Profi Ingmar Daldorf (NED-191, Tabou, GA Sails), der Italiener Ennio dal Pont (ITA-465, Fanatic, Duotone), Pierre Macquaert (FRA-945, JP, Neil Pryde) aus Frankreich, der zweimalige British Slalom Champion Scotty Stallman (GBR-68, Tabou, GA Sails) aus Großbritannien und auch Taty Frans (NB-9, Future Fly, Point-7) aus Bonaire auf Borkum an den Start.


Im Damenfeld gilt die amtierende Vizeweltmeisterin Justine Lemeteyer (FRA-171, FMX Racing, Simmer Sails) aus Frankreich als klare Favoritin. Sie hatte bereits das Damenfeld beim PWA Worldcup am Gardasee dominiert. Beim Multivan Windsurf Cup auf Borkum sollte sie es vor allem mit ihrer Trainingspartnerin Maé Davico (FRA-203, Patrik Windsurfing, Loftsails) und der Belgierin Andrea Vanhoorne (BEL-26, Tabou, GA Sails).


Die Wettkämpfe um die Europameisterschaft beginnen am Donnerstag, den 08. Juni und gehen dann bis Sonntag, den 11. Juni. Bei der Siegerehrung um 15:30 Uhr werden dann die neuen Europameister*innen gekürt.


Neben den Wettkämpfen der Surfelite bei der Europameisterschaft bietet der Multivan Windsurf Cup ein buntes Programm für die Besucher am Nordsee Aquarium Borkum. Titelsponsor Volkswagen Nutzfahrzeuge präsentiert bei der Vanlife-Ausstellung die neusten California-Modelle. Die LVM Versicherung kreiert eine komplette Family-World mit vielfältigen Unterhaltungsangeboten für die kleinen Besucher. Am Stand der Autostadt erhält man einen Vorgeschmack der Aktivitäten und Angebote, die in der Autostadt Wolfsburg entdeckt werden können. Gleich zweimal am Tag kann man bei kostenlosen Yogasessions mit "Black Label Yoga powered by LVM Versicherung" selbst aktiv werden. Allabendlich wird die Promenade am Nordsee Aquarium zur Partylocation. Bei den After Race Partys können die Besucher und Surfer zusammen auf der Promenade feiern bis die Sonne schließlich in der Nordsee versinkt.



Comments


bottom of page