Der Däne Sebastian Kornum führt bei Int. Windsurf DM auf Sylt

Aktualisiert: 26. Juli 2018


Im Rahmen des Multivan Surf Cups auf Sylt findet zurzeit die Int. Deutsche Meisterschaft im Windsurfen statt. Der zweite Veranstaltungstag war von nahezu karibischen Bedingungen gezeichnet. Bei strahlendem Sonnenschein und fast 30 Grad sorgten vier Windstärken für perfekte Bedingungen für die Disziplin Racing. Die deutschen Topfahrer trafen in Westerland auf internationale Racing-Profis. Nach fünf Wettfahrten führt der Däne Sebastian Kornum (DEN-24) am Ende des Regattatages die Wertung an. Dahinter folgt der Schönberger Nicolas Prien (GER-7). Der dritte Platz wird von dem Flensburger Gunnar Asmussen (GER-2) belegt.


„Der Multivan Surf Cup hier auf Sylt ist fantastisch! Unglaublich, wie viele Zuschauer hier sind und die Rennen verfolgen“, schwärmt der Windsurfprofi Sebastian Kornum und ergänzt: „Die Deutschen sind wirklich extrem stark. Bei mir hätte es heute allerdings auch nicht besser laufen können. Ich hoffe, dass ich die Führung auch in den kommenden Tagen verteidigen kann.“


Das Fazit des Tages sind fünf Rennen in der Disziplin Racing. Ganze vier dieser Rennen konnte der dänische Topfahrer Sebastian Kornum für sich entscheiden. Damit liegt er am Ende des zweiten Tages klar auf Platz eins. Dahinter lieferten sich Nicolas Prien und Gunnar Asmussen ein packendes Duell um Platz zwei. Letztendlich konnte sich Prien mit einem Laufsieg in Racing vier an Asmussen vorbei schieben.


„Mein Speed ist gut. Ich muss nur noch etwas konstanter werden“, sagt Asmussen entschlossen. Als zweitbester Deutscher ist der Flensburger aktuell gut auf Kurs und hat klare Ambitionen auf den DM-Titel. Der amtierende Deutsche Meister Vincent Langer liegt aktuell nur auf Platz vier und muss sich deutlich steigern, wenn er seinen Titel verteidigen möchte. Der Kieler Leon Delle komplettiert die Top-5 und zeigt damit, dass er derzeit in einer hervorragenden Verfassung ist.


Die deutschen Nachwuchsfahrer um Michele Becker (GER-277), die nach den letzten Tourstopps die Top-10 ordentlich aufgemischt hatten, wurden heute von den angereisten internationalen Teilnehmern verdrängt. Der Schweizer Richard Stauffacher (SUI-31) sichert sich den sechsten Platz und Peter Nors (DEN-431) den siebten Platz. Becker konnte sich trotz allem noch auf dem achten Platz festsetzen, gefolgt von Niklas Lillelund (DEN-291). Die Top-10 wird von Moritz Bochnia (GER-9) vervollständigt.


Für die kommenden Tage ist weiterhin guter Wind für die Windsurfer auf Sylt vorausgesagt. Es kann mit weiteren Rennen gerechnet werden. Für Donnerstag ist der erste Start für 10:45 Uhr angesetzt. Noch bis einschließlich Sonntag gastiert der Multivan Surf Cup auf Sylt und wird die Besucher mit jeder Menge sportlicher Action auf dem Wasser und einem vielfältigen Rahmenprogramm an Land unterhalten.

Ergebnisliste

527 Ansichten

Impressum

 

Choppy Water GmbH
Brammersoll 2
24235 Stein

Germany

Geschäftsführer: Matthias Regber, Nicolas Wendelken, Merle Kittan
 

Amtsgericht Kiel HRB 5561
USt-IdNr.: DE 207 575 795

 

Tel.: +49 (0) 43 43 / 49 46 4-20

Fax: +49 (0) 43 43 / 49 46 4-10

 

E-Mail: event@choppywater.de

© 2014 Choppy Water I Impressum I Datenschutzerklärung