top of page

DWC Tour 2023 mit minimalen Fehlzeiten


Die Teilnahme an den Regatten ist für viele Windsurf Cupper eine Herausforderung.

Schule, Studium oder Arbeit müssen berücksichtigt werden. Die begrenzten Urlaubstage sollen zwischen Regatten, Trainingstrips und Familie aufgeteilt werden. Deshalb war es eines der zentralen Ziele bei der Saisonplanung, die Anzahl der notwendigen Fehltage soweit wie möglich zu reduzieren. Dafür werden Feiertage und Ferien so optimal wie möglich genutzt. In dieser Saison hat dies sehr gut funktioniert, sodass die Windsurf Cupper mit wenig Fehltagen auf viele Regattatage kommen können.

Der Saisonauftakt in Ahlbeck auf Usedom findet von Freitag, dem 28. April bis Montag, dem 01. Mai statt. Die Regattatage beschränken sich allerdings auf Samstag, Sonntag und Montag. Freitag ist nur Anreise, freies Training und Einschreibung. Montag, der 01. Mai ist bundesweit ein gesetzlicher Feiertag. Man kann die Auftaktveranstaltung des Multivan Windsurf Cup, 2023 also komplett ohne Fehltage absolvieren.


Ähnlich gut klappt es beim zweiten Tourstopp, dem Multivan Summer Opening auf Sylt. Dieser geht von Mittwoch, 17. Mai bis Sonntag, 21. Mai. Auch hier ist der erste Veranstaltungstag aber kein Regattatag, sondern für Anreise, freies Training und Einschreibung reserviert und es besteht die Möglichkeit für eine Late Inscription am Donnerstagmorgen. Die vier Wettkampftage gehen von Donnerstag bis Sonntag. Donnerstag ist mit Himmelfahrt ein bundesweiter Feiertag. Freitag wird von den meisten mit Urlaub oder Dienstausgleich als Brückentag genutzt, um ein langes Wochenende oder einen Kurzurlaub zu haben. In Hamburg und Schleswig-Holstein sind sogar Schulferien. In vielen Fällen ist auch hier kein Fehltag oder maximal ein Fehltag notwendig, um bei dem zweiten Tourstopp des Multivan Windsurf Cups vier Wettkampftage zu haben.

Etwas „kniffeliger“ wird es beim dritten Tourstopp auf Borkum vom 07. bis zum 11. Juni. Im Rahmen dieser Veranstaltung findet die IFCA Fin & Foil Slalom Europameisterschaft 2023 statt. Hier sind mindestens vier Wettkampftage notwendig. Deshalb startet die Regatta am Donnerstag, 08. Juni und geht bis Sonntag, 11. Juni. Der Mittwoch ist wieder Anreise, Einschreibung und freiem Training vorbehalten. Man muss allerdings auch spätestens Mittwoch anreisen, weil es keine Late Inscription am Donnerstagmorgen gibt und es stattdessen direkt früh mit den Wettkämpfen losgeht. Donnerstag ist Fronleichnam und damit ein gesetzlicher Feiertag in allen katholisch geprägten Bundesländern sowie auch in Nordrhein-Westfalen. Analog zu Himmelfahrt nutzen auch hier viele den Freitag für einen Brückentag. Im Idealfall kann man Mittwoch anreisen und braucht nur am Freitag einen Brückentag. Für alle anderen sind ein paar mehr Tage notwendig.

Ab dem vierten Tourstopp vom 06. bis zum 09. Juli in St. Peter-Ording startet dann die Feriensaison, sodass für viele Youngster keine Fehlzeiten in der Schule mehr relevant sind. Aber für alle Teilnehmer hilft es, das der erste Veranstaltungstag wieder kein Wettkampftag, sondern nur Einschreibetag ist. Die Regatta konzentriert sich auf Freitag bis Sonntag, sodass nur ein Fehltag anfällt, um in SPO mit dabei zu sein.

Der alljährliche Saisonhöhepunkt ist stets der Multivan Surf Cup Sylt, der zum letzten Juli-Wochenende stattfindet. Vom 25. bis zum 30. Juli geht es auf Sylt um die Deutsche Meisterschaft. Da die Veranstaltung in der Kernferienzeit und auch den Semesterferien stattfindet, entstehen für die meisten Schüler und Studenten keine Fehlzeiten. Für alle anderen fallen für dieses Highlight tatsächlich bis zu vier Fehltage an. Wer auf Sylt aber schon dabei war weiß, dass die Veranstaltung dies wert ist.


Für alle Fahrer, die nur im Fin- und/oder Foil-Slalom antreten, endet die Multivan Windsurf Cup Saison 2023 mit der IDM beim Multivan Surf Cup Sylt. Auf alle Formula Racer wartet aber noch ein besonderes Highlight: Vom 24. bis zum 27. August findet im Rahmen des Multivan Windsurf Cups Heiligenhafen die Formula Foil Europameisterschaft 2023 statt. Auch hier sind wieder mindestens vier Wettkampftage notwendig. Die Regatta startet entsprechend wieder am Donnerstag und geht bis Sonntag.

Insgesamt ist es in diesem Jahr gelungen, für den Multivan Windsurf Cup eine Tour mit wenig Festtagen aber vielen Regattatagen zu gestalten, sodass auch mit beruflichen, schulischen oder studienbedingten Verpflichtungen und begrenzten Urlaubstagen eine Teilnahme möglich ist und genügend Urlaubstage für Training oder auch sonstige Trips verbleiben.

Die Anmeldung für den Multivan Windsurf Cup ist freigeschaltet! Wir sehen uns bald!

Comments


bottom of page