GWA möchte Team Germany zur IFCA Slalom Y, J & M WM in Alacati entsenden


Mit den Regatten des Multivan Windsurf Cups hat die German Windsurfing Association (GWA) in Deutschland eine attraktive nationale Regattaplattform. Die GWA arbeitet gerade noch daran, flankierende Trainingsangebote für den Foil- und Slalombereich zu schaffen. Gerade für Nachwuchsfahrer bieten sich damit in Deutschland gute Rahmenbedingungen für den Regattaeinstieg.


Neben den nationalen Regatta- und Trainingsangeboten möchten die GWA als Klassenvereinigung ihre Mitglieder - vor allem die Nachwuchsfahrer - aber auch gerne beim nächsten Schritt begleiten: Dem Einstieg in die internationale Regattaszene. Hierzu bieten sich die internationalen Youth- und Junior Meisterschaften der IFCA an. Hier hatte die GWA in der Vergangenheit bereits erfolgreiche Projekte umgesetzt. So ist sie zum Beispiel mit einem Team zur IFCA Slalom Youth, Junior & Master WM nach Frankreich gereist.


Durch die Corona-Pandemie konnten derartige Aktivitäten in den vergangenen beiden Jahren nicht wie geplant durchgeführt werden. Aber mit der Perspektive von besseren Rahmenbedingungen zum Sommer möchten die GWA dies wieder in den Fokus nehmen.



IFCA Slalom Youth, Junior & Master WM in Alacati als Zielveranstaltung


Mittlerweile wurden die Termine der International Funboard Class (IFCA) veröffentlicht. Als optimale Zielveranstaltung kristallisiert sich dabei die IFCA Slalom Youth- Junior & Master WM in Alacati (TÜRKEI) vom 14. bis zum 21. August heraus. Alacati ist ein Slalom-Paradies und lockt mit seinen perfekten Bedingungen regelmäßig Slalomfahrer an. Alacati war auch bereits häufiger Gastgeber für internationale Meisterschaften oder auch PWA Worldcups. Darüber hinaus überschneidet sich die IFCA Slalom Youth, Junior & Master WM nicht mit Regatten des Windsurf Cups und liegt in den Ferien vieler Bundesländer. - Perfekte Rahmenbedingung für eine Maßnahme der GWA!


Die GWA weiß bereits, dass einige Mitglieder sowieso bereits planen, an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Dies soll nun durch die Klassenvereinigung gefördert und insbesondere die GWA Nachwuchsfahrer hierbei aktiv unterstützt werden.



GWA Team Germany


In jeden Fall möchten die GWA gerne alle Mitglieder, die an der IFCA Slalom Youth, Junior & Master WM teilnehmen, zu einem „GWA Team Germany“ bündeln. Die Fahrer sollen sich vor Ort und bei der Anreise unterstützen und soll auch in der Außenwirkung attraktiv in Szene gesetzt werden. So sollen alle Teilnehmer eine Ausstattung mit GWA Team Germany Kleidung erhalten. Außerdem wird das Team bei der IFCA Slalom Youth, Junior & Master WM über die GWA Kommunikationskanäle bestmöglich begleitet.


Für alle GWA-Mitglieder, die in der Youth- und Junior-Division antreten, plant die GWA die Erstattung der Meldegelder. Daneben sind aber auch weitere Maßnahmen vorstellbar. Zum Beispiel die Bereitstellung von Trainern und/oder Betreuern usw. Durch eine gemeinsame An- und Abreise sowie Unterkunft könnte der Teamcharakter gestärkt werden. Auch hier wäre ggf. Unterstützung durch die GWA denkbar.



Interessenten bitte melden!


Um dieses Projekt weiter vorantreiben zu können, benötigt die GWA ein erstes Stimmungsbild, wer Interesse hat, als Teilnehmer zur IFCA Slalom Youth, Junior & Master WM zu fahren. Dieser Aufruf gilt jungen Nachwuchsfahrern ebenso wie Mastern und Grandmastern die gerne zur WM fahren möchten. Bei Jugendlichen wäre es auch wichtig zu wissen, ob ein oder mehrere Elternteile diese begleiten und ob diese auch aus Betreuer für andere Jugendliche agieren könnten, bei denen die Eltern ggf. nicht die Möglichkeit haben, ihre Kinder zu begleiten. Die GWA würde auch gerne erfahren, wie aus Eurer Sicht die optimale Unterstützung aussehen würde!


Bitte schreibt uns deshalb formlos und unverbindlich (info@germanwindsurfing.de), wenn ihr Interesse an der Teilnahme an der IFCA Slalom Youth, Junior & Master WM habt. Der GWA Vorstand wird das Projekt dann gemeinsam mit dieser Gruppe weiter vorantreiben.