top of page

GWA Reisekostenunterstützung für Studenten und Azubis


Die German Windsurfing Association (GWA) unterstützt ihren Regattanachwuchs mit den unterschiedlichsten Maßnahmen. In diesem Jahr gibt es Reisekostenzuschüsse für die Insel-Events (siehe hier: https://www.germanwindsurfing.de/post/gwa-unterstützt-youth-mit-reisekostenzuschüssen-für-insel-regatten ) . Bisher war die Unterstützung auf die ordentlichen Mitglieder im Youth U21 Bereich beschränkt. Jetzt hat die GWA aber beschlossen, die Unterstützung auch über diese Altersgrenze hinaus für Studenten und Auszubildende zu gewähren.


Die Reisekostenunterstützung ist eine wirksame Unterstützung, um den Regattanachwuchs bei der Teilnahme an der deutschen Ranglistenserie zu unterstützen. Die höheren Reisekosten durch die Insellage einiger Events werden so zumindest teilweise ausgeglichen. Auch wenn dies Minderjährige erheblich unterstützt, werden bei diesen die Kosten meistens sowieso durch die Eltern getragen.


Fahrer ab 21 Jahren, die als Studenten oder Azubis über kein oder nur ein sehr geringes Einkommen verfügen, würden aber so durch das Förder-Raster fallen, obwohl sie eine wichtige Basis der GWA sind. Um dies zu vermeiden, wird das aktuelle Förderprogramm zur Reisekostenunterstützung auch auf Studenten und Azubis bis zur Vollendung des 30ten Lebensjahres ausgeweitet.


Der Studenten- bzw. Auszzubildenden-Status ist durch geeignete Unterlagen nachzuweisen. Weiter gilt die Bedingung, dass nur ordentliche GWA-Vollmitglieder in den Genuss von Fördermaßnahmen kommen können.

Comentarios


bottom of page