Jens Möller im Interview zur Saisonvorbereitung!



Hey Jens, du konntest die letzte Saison im Slalom den 6. Platz und im Kursrennen den 7. Platz belegen. Bist du zufrieden damit? Wie soll es jetzt weiter gehen?

Moin, ja das ist mein bisher bestes Gesamtergebnis im Multivan Windsurf Cup. Da möchte ich jetzt natürlich anknüpfen. Ich bin sehr motiviert, habe die letzten Monate viel im Fitnessstudio verbracht und nebenbei ein recht stressiges Semester in der FH überlebt. Ab Anfang März bis Mitte-Ende April war ich auf Sardinien. Das war eine wirklich schöne Zeit. Die Insel hat für viel Surfspaß gesorgt, es gibt überall etwas zu entdecken und jeder Spot hat seine Eigenarten, ob auf dem Waveboard, Slalom oder Foil.


Wie sieht dann ein Trainingstag für dich aus?

Auf Sardinien kann man mit 8,6 -4,2 qm Segeln fast jeden Tag Surfen, wenn man bereit ist etwas hin und her zu pendeln. Daher konnten wir morgens beim Frühstück entscheiden wonach uns war. 

Du sprichst von „Wir“, wer war noch dabei?

Ich hab das Glück mit einigen der Top Jungs aus dem Windsurf Cup gut befreundet zu sein und eine Trainingsgemeinschaft zu bilden. Also waren wir eine Zeit lang eine top besetzte Windsurf-WG auf der Insel. Mit von der Partie waren Leon Delle, Moritz Bochnia, Andreas Kurzawski und Alexander Neubert. Das hat wirklich Laune gemacht und zusammen lässt es sich am besten reisen, trainieren und testen! 


Du bist jetzt wieder im heimischen Norden, ist es jetzt zu kalt oder geht hier das Training weiter?

Naja kalt finde ich es schon… Vor einigen Tagen war ich noch mit Leon am Comer-See beim Swiss Cup, da war es deutlich wärmer (28°C). Aber da es bald auf Sylt mit dem Summer Opening los geht, werde ich hier keine Surftage auslassen. 

War das dein erster Wettkampf diese Saison?

Ja genau, es war ein erster kleiner Test. Ich denke im Slalom bin ich ganz solide gefahren. Die Fun-Slalom Races konnte ich fast alle gewinnen. Mein Material läuft super und ich bin sehr zufrieden weiterhin bei der Pryde Group zu sein. Die Boards von JP sind top und die neuen Neilpryde Segel passen perfekt für mich. Ich konnte mir auch ein paar Foil Rennen ansehen und muss sagen, dass sieht schon gut aus. Leon hat auch super performed am Comer See. Ich denke, man sieht schnell wer schon ein paar Jahre Kursrennen auf der Uhr hat. 

Jens, Danke für das Interview! Viel Erfolg in der Saison.

Danke, bis bald am Strand!


37 Ansichten

Impressum

 

Choppy Water GmbH
Brammersoll 2
24235 Stein

Germany

Geschäftsführer: Matthias Regber, Nicolas Wendelken, Merle Kittan
 

Amtsgericht Kiel HRB 5561
USt-IdNr.: DE 207 575 795

 

Tel.: +49 (0) 43 43 / 49 46 4-20

Fax: +49 (0) 43 43 / 49 46 4-10

 

E-Mail: event@choppywater.de

© 2014 Choppy Water I Impressum I Datenschutzerklärung