https://widgets.sociablekit.com/instagram-stories/iframe/25414313
top of page

"Rennen für Rennen war es mein Ziel zu gewinnen"

GER 277 - Michele Becker


Weiter geht die Interviewreihe mit unserem ersten Platz der Jahresrangliste in der Disziplin Slalom, Michele Becker!


1. Wer bist du?

Schönen guten Tag, ich heiße Michele Antoine Becker, bin 24 Jahre alt und Profi-Windsurfer.


2. Multivan Windsurfcup Einstieg

Im Jahre 2012 sind mein Vater und ich nach einer kleinen Internetrecherche zum nächstgelegenen DWC in Boltenhagen gefahren. Nach einem kurzen Gespräch mit dem Veranstalter Matthias Regber haben wir erfahren, dass man ohne große Umstände beim DWC mitfahren kann und habe dann direkt an den nächsten beiden Tourstopps in Eckernförde und Kühlungsborn teilgenommen.


3. Wie hast du die Saison 2022 erlebt?

2022 war für mich ein gutes Jahr. Mir war es wichtig mir keine Platzierung als Ziel zu setzen, sondern Rennen für Rennen war es mein Ziel zu gewinnen. In der Vergangenheit habe ich sonst leicht dazu geneigt zur sehr auf Sicherheit zu fahren, um meine Gesamtplatzierung nicht zu gefährden. Dementsprechend bin ich sehr zufrieden, dass ich mehrere Rennen, einen Tourstopp und die Jahresrangliste gewinnen konnte.


4. Was sind deine Ziele 2023?

Nächste Saison ist erneut mein Ziel so viele Rennen wie möglich zu gewinnen. Grundlegend ist das einzige noch offene, nationale Ziel der Deutsche Meistertitel im Slalom. Allerdings ist es gut möglich, falls die DM wie immer Ende Juli auf Sylt stattfindet, dass ich zu der Zeit beim PWA Event auf Fuerteventura bin.


5. Was machst du momentan?

Zurzeit bin ich nicht mehr so viel auf dem Wasser wie im Sommer. Lediglich 2–3-mal pro Woche aber dafür treibe ich rund 5 mal pro Woche Kraftsport und arbeite ebenfalls an weiteren Fitnessskills und Injuryprevention. Nebendran kommen dann noch einige Videoprojekte für Youtube und die angestaute Schreibtischarbeit aus dem Sommer.

6. Wer sind deine aktuellen Sponsoren?

Direkt nach der Saison bin ich zu meinem neuen Materialsponsor Patrik Windsurfing gewechselt. Das war ein großer Schritt und ich freue mich auf das Highend Racematerial und die Möglich bei der Materialentwicklung mitreden zu können. In der vergangenen Saison wurde ich außerdem von VINC Wetsuits, Linsenbarth der Optiker und LOKE Foil unterstützt. Ich freue mich aber auch sehr einige neue Partner im Winter vorstellen zu dürfen!


7. Welche Tipps hast du für Einsteiger?

Wie man bei meinem Einstieg lesen kann, ist es am besten einfach mal vorbeizukommen, um sich selbst ein Bild vom DWC zu machen. Leider sind die meisten Tourstopps zurzeit an der Nordsee, was für gute Wettkampfbedingungen sorgt, aber dafür schwer zu erreichen ist. Ich würde daher empfehlen sich einen der wenigen Ostseespots rauszusuchen und dort mal vorbeizuschauen oder sich eben einfach mal für ein Event anzumelden. Zur Not wird es dann eben ein schöner Urlaub mit erstklassiger Unterhaltung, aber ich verspreche euch, sobald es windig ist, geht ihr ja sowieso aufs Wasser und dann kann man auch direkt die Rennen mit fahren. ;)


Commentaires


bottom of page