https://widgets.sociablekit.com/instagram-stories/iframe/25414313
top of page

Ruhetag beim California Summer Opening Sylt



Nach zwei actiongeladenen Tagen gönnte der Wind den Surfern am Brandenburger Strand eine wohlverdiente Pause. Bei ein bis zwei Windstärken waren am Dritten Tag des California Summer Openings Sylt keine weiteren offiziellen Wettfahrten möglich. Statt Action auf dem Wasser war Entspannung angesagt. Die Fahrer nutzten die Zeit, um sich von den Wettfahrten der Vortage zu erholen und ihr Equipment wieder zu richten. Dem Besucherstrom auf der Promenade tat dies keinen Abbruch.


Tageshighlights waren die kostenlosen Yogasessions von Lunaflow präsentiert von der LVM Versicherung. Mittags gab es eine Autogrammstunde mit den Topridern. Zahllose, vor allem junge, Besucher standen an, um sich die offiziellen Eventposter des California Summer Openings von den Windsurfstars wie Michele Becker (GER-277, Patrik Windsurfing), Vincent Langer (GER-1, Duotone), Fabi Wolf (GER-404, Starboard, Severne), Jonne Heimann (GER-107, JP, Gun Sails) und Lars Poggemann (GER-730, FMX Racing, S2 Maui) signieren zu lassen.


Auf der sportlichen Seite gab es somit keine Veränderungen. In der Foiling-Ergebnisliste führt nach dem zweiten Tag und insgesamt drei Wettfahrten der Topfavorit Michele Becker. Bei der Idealpunktzahl von 0,0 streicht er sogar einen ersten Platz und könnte damit bereits die Weichen für einen Sieg in dieser Disziplin beim ersten California Windsurf Cup der Saison 2024 gestellt haben. Vincent Langer folgt mit 4,0 Punkten auf dem zweiten Platz im Foiling. Dieser kann sich aber in keiner Weise sicher sein, denn nur einen Punkt dahinter folgt mit 5,0 Punkten Fabian Wolf. Spannend gestaltet sich der Kampf um den vierten Platz. Hier liegen Jonne Heimann und Lars Poggemann nach dem zweiten Veranstaltungstag punktgleich mit 7,0 Punkten Kopf an Kopf.


In der Disziplin Fin Slalom führt weiter der amtierende GWA Fin Slalom Champion Vincent Langer aus Kiel. Auf dem zweiten Platz folgt Fabian Wolf. Jonne Heimann vervollständigt mit einem dritten Platz das Podium. Alexander Neubert folgt auf Platz vier vor dem Nachwuchstalent Keno Recke (GER-10, Patrik Windsurfing).


Für den Finaltag sieht die Prognose vielversprechend aus. Bei fünf bis sechs Windstärken ablandigem Ostwind können noch Wettfahrten in beiden Disziplinen ausgetragen werden. So bleibt es beim California Summer Opening spannend bis zum Schluss. Die Sieger werden dann bei der großen Siegerehrung um 17:00 Uhr präsentiert. Ab Donnerstag übernehmen dann die Wingfoiler und Kiter das Ruder.


Comments


bottom of page