Saisoneröffnung des Multivan Windsurf Cups 2022 in Kellenhusen



Vom 3. bis zum 6. Juni gastiert wieder der Multivan Windsurf Cup im Ostseebad Kellenhusen. Mit dem Event wird die Saison 2022 der ranghöchsten deutschen Regattaserie im Windsurfen eröffnet. Auf die Besucher warten daher nicht nur spannende Wettkämpfe auf dem Wasser, sondern auch ein abwechslungsreiches Landprogramm.


Für die Saisoneröffnung gibt es vermutlich kaum einen besseren Standort“, sagt Matthias Regber, Geschäftsführer der Choppy Water GmbH, der für die Organisation der Serie zuständig ist. „Kellenhusen bietet eine einmalig familiäre Atmosphäre. Und auf dem Wasser erwarten die Teilnehmer perfekte Bedingungen. Daher freuen wir uns, wieder einen Tour-Stopp in Kellenhusen einlegen zu können."


Von der Seebrücke aus können die Zuschauer die Wettkämpfe der bis zu 70 Teilnehmer aus nächster Nähe verfolgen. Für Nichteingeweihte werden die Verläufe über das Surfer-Radio vom Wassersportzentrum aus kommentiert. Neben den Wettbewerben auf der Ostsee laden zahlreiche Essens- und Shoppingstände am Südstrand zum Schlemmen und Stöbern ein. Beim Surfertalk auf der Bühne können Besucher täglich Spannendes über die Idole der Szene erfahren. Abends laden Surferpartys am Strand zum Feiern ein.


Der Multivan Windsurf Cup ist die ranghöchste deutsche Regattaserie im Windsurfen. Er besteht aus jährlich bis zu sieben Tour-Stopps an den schönsten Stränden von Nord- und Ostsee oder ausgewählten Spots im Binnenland. Zwei Disziplinen werden durchgeführt, der Slalom als technische und Wave als manöverorientierte Disziplin. Alljährlicher Saisonhöhepunkt mit über 120.000 Besuchern sind die Internationalen Deutschen Meisterschaften beim Multivan Surf Cup auf Sylt in der letzten Juliwoche.


Der Multivan Windsurf Cup mit seinem interessanten Programm hat sich zu einem festen Bestandteil unserer Veranstaltungshighlights entwickelt. Damit wird Kellenhusens Profil im Wassersport geschärft und deutschlandweit kommuniziert“, freut sich Sven Bayer, der als Veranstaltungsleiter des Tourismus-Service Kellenhusen das Event betreut. Er hoffe, dass Corona die Veranstaltung nicht wieder zu sehr einschränke, nachdem es 2021 kein Landprogramm geben konnte.