German Freestyle Battles Lemkenhafen: Niclas Nebelung siegt!


Das Jahr verläuft für die German Freestyle Battles vorzüglich. Am zweiten Septemberwochenende konnten die Freestyle Athleten erneut auf Fehmarn eine Single und Double Elimination beenden. Der Wettkampf in der Orther Reeder Bucht vor Lemkenhafen zählt mittlerweile zu den Klassikern der GFB Tour. Erst 24 Stunden vor Beginn des Wattkampfes kam das offizielle Go der Organisation, da die Windvorhersage sich fast stündlich änderte. Die Wahl des Spots stellte sich als absolut richtig heraus. Etwa 20 Freestyler fanden den Weg auf die Insel. Bereits zum Anfang der Saison zeichnete sich ab, dass viele neue Teilnehmer ein Niveau mitbringen, welches sie nicht vor den anderen eingesessenen GFB’lern verstecken müssen.


Single Elimination

Direkt in den frühen Morgenstunden starteten die Freestyler mit den Heats, während bereits um halb 9 die ersten müden Knochen mit Rotationen geweckt wurden, schienen gerade Luca Hartmann und Bastian Grimm schon längst wach. Der Geographiestudent Luca aus Gettorf hob das Niveau ziemlich schnell an und zeigte, saubere und vor allem schnell rotierte Skopus, Shakas und Air Funnels. Auch Felix Söder, der zwar der älteste Teilnehmer im Feld ist, überzeugte beidseitig mit frischen Powermoves, nur Jannes Thomsen konnte ihn stoppen. Thomsen überzeugte wie seit vielen Jahren mit seinem kraftvollen und geladenen

Style. Er rotierte Spock Culos, zeigte Kabikuchis und fuhr solide auf den vierten Platz in der Single Elimination. Valentin Böckler, der seit vielen Jahren nicht mehr vom Podium der GFBs wegzudenken ist, störte sich nicht am mittlerweile sehr hohen Niveau, mit einer

Präzision, die man eher von Uhrenherstellern erwartet setzte er seine Moves auf das Scoresheet der Judges, Platz zwei führ ihn.

Ein Podium ohne die Brüder Nebelung scheint mittlerweile unvorstellbar. Der jüngere der Brüder, Lucas schien am Sonntag den Top Speed für sich gepachtet zu haben und hebelte sich vom einen in den nächsten Move. In einem strammen Duell mit Valentin Böckler unterlag er nur knapp und schaffte es auf den dritten Platz. Der Wirtschaftsinformatik Student Niclas Nebelung fühlte sich extrem wohl in den Bedingungen und holte den Sieg in

der Single.


Double Elimination

Die Double Elimination hatte es ebenfalls in sich, denn Stephan Fitze, der erst seit einigen Battles sein Können auch auf Wettkampfebene unter Beweis stellt, zeigte in seinen Heats beidseitige Culos und schaffte es bis in das Viertelfinale zu fahren. Der Sieger des letzten

Battles Anton Munz fuhr erneut sehr konstant, konnte seinen Sieg allerdings nicht wiederholen. Leon Struppeck fuhr im Viertefinale gegen Foivos Tsoupras, der zum Ende mit minimalstem Vorsprung gewinnen konnte. Erneut waren es die ersten vier aus der Single Elimination, die die Hoffnungen aller anderen Fahrer zunichte machten. Jannes Thomsen unterlag erneut im Loosers Finale dem jüngeren Nebelung. Der gerade einmal 18-jährige

Lucas legte World Cup Niveau an den Tag und sprang mehr Double Burner an diesem Tag als sein großer Bruder Niclas.

Die Finalpaarung sah ein Duell wie wir es in den letzten Jahren immer wieder gesehen haben, Valentin Böckler gegen Niclas Nebelung. Wie auf Knopfdruck scheint Niclas in den Wettkampfmodus umschalten zu können und ist ab diesem Punkt nicht mehr zu stoppen.

Air Kabikuchis, Double Culos, Spock Culos und Air Funell Burner brachten ihm den nötigen Vorsprung gegen Valentin. Mit 15 Punkten Vorsprung siegt Niclas im Finale gegen Valentin.

Das dritte Battle auf Fehmarn war erneut gekrönt von idealen Bedingungen, guter Atmosphäre und sportlichem Wettkampf auf aller höchstem Niveau.


Die German Freestyle Battle Crew möchte sich an dieser Stelle erneut bei der Surfschule „Surfspot Lemkenhafen“ für das Rundum-sorglos-Paket und den Kaffee bedanken.

Die Organisation plant für dieses Jahr noch weitere Battles, sobald es die Bedingungen zulassen.


Ein weiteres Dankeschön geht an unsere Partner:

boot Düsseldorf, Carl Rehder - Surf Insurance, Maui Ultra Fins, Sailloft, Lumix Deutschland, GUNSAILS, i-99


Ergebnisse GFB Lemkenhafen:

1. Niclas Nebelung GUNSAILS, i-99, Maui Ultra Fins, Xcel, VW Nutzfahrzeuge

2. Valentin Böckler GUNSAILS, i-99, Maui Ultra Fins, Prolimit, LUMIX, Süverkrüp Automobile

3. Lucas Nebelung JP/NP

4. Jannes Thomsen Sailloft Hamburg, Xcel

5. Foivos Tsoupras Gaastra, Tabou, Xcel, Maui Ultra Fins

6. Luca Hartmann GUNSAILS

7. Felix Söder Patrick Dithelm, Maui Ultra Fins

7. Stephan Fitze Explosives World of Sports

9. David Weissensteiner /

9. Kevin langbehn F2, Maui Ultra Fins, Foerst Media

9. Anton Munz GUNSAILS

9. Leon Struppeck Sailloft, Packeis Kiel

13. Luis Ponseti Neilpryde, JP-Australia

13. Till Giese GUNSAILS

13. Roman Handke S2Maui, Surfspot Lemkenhafen

13. Bastian Grimm Duotone, Fanatic, Ion, WSH

17. Lukas Thelen Sailloft Hamburg, Xcel

17. Lisa-Sophie Christ Sailloft, Custorm Boards, Surfspot Lemkenhafen

17. Loris Vietoris Packeis Kiel

17. Sebastian Dietrich Custorm Boards

80 Ansichten

Impressum

 

Choppy Water GmbH
Brammersoll 2
24235 Stein

Germany

Geschäftsführer: Matthias Regber, Nicolas Wendelken, Merle Kittan
 

Amtsgericht Kiel HRB 5561
USt-IdNr.: DE 207 575 795

 

Tel.: +49 (0) 43 43 / 49 46 4-20

Fax: +49 (0) 43 43 / 49 46 4-10

 

E-Mail: event@choppywater.de

© 2014 Choppy Water I Impressum I Datenschutzerklärung