hepster - Tageweise Materialversicherung


Das hepster Logo zierte in der Saison 2018 erstmalig das Segel von Vincent Langer. Für uns ein Grund, das Startup von der Ostsee einmal näher vorzustellen.

- Das klingt super, da sind wir doch gerne dabei! :)


Was versteckt sich hinter dem Namen hepster?

- Hinter der Marke hepster versteckt sich unser InsurTech Startup. Wir haben uns vor zweieinhalb Jahren mit dem Ziel gegründet, Versicherungen endlich kundenfreundlich und vor allem digital anzubieten – so einfach wie Online Shopping! Mittlerweile haben wir nicht nur einen großartigen Webshop für Lifestyle-Versicherungen aufgebaut, sondern vertreiben unsere Software auch an Versicherungen und Kooperationspartner.


Wie kam die Idee für zeitlich begrenzte Versicherungen?

- Vor hepster war es nicht nur unmöglich, sich online abzusichern - es war auch nicht möglich, die Versicherung an seine persönlichen Bedürfnisse anzupassen. Ein Surfer konnte sein Equipment nicht versichern - auf Reisen kam die Ausrüstung dann oft kaputt am Zielort an. Da kam gleichzeitig der Gedanke: Warum muss man sich immer über Jahre an Versicherungen binden? Warum sollte man sein Material nicht nur für die Dauer des Urlaubs absichern können? Die Idee war geboren und nun können unsere Kunden flexibel entscheiden, wie lange und was sie versichern möchten.


Wie lang ist die Mindestlaufzeit einer Versicherung?

Das unterscheidet sich nach unseren Produktkategorien. Grundsätzlich ist unsere Mindestlaufzeit ein Tag. Das trifft auf unsere Kategorien Equipment, Bike und Travel zu. Nur bei unseren Elektronik-Versicherungen beginnt die Laufzeit bei 30 Tagen und bei unserer Haftpflichtversicherung gibt es eine Laufzeit von einem Jahr.


Wie teuer wäre diese Laufzeit dann? Für zum Bespiel ein neues Windsurfboard?

- Unsere Preise richten sich nach dem Preis des Equipments sowie nach der Laufzeit. Bei uns ist immer die gesamte Ausrüstung versichert. Das sind alle gängigen Windsurfboards aller Marken, sowie folgendes dazugehöriges Equipment: Boardleash, Fangleine, Finne, Gabelbaum, Mast, Rigg, Trapez, Segel und Surfhelm. Wenn man z.B. sein Windsurf-Equipment im Wert von 1.500-2.000€ für 7 Tage europaweit gegen Beschädigungen und Zerstörung absichern möchte, zahlt man 45€ für diesen Zeitraum. Unsere Produkte sind individuell konfigurierbar und um Leistungen wie z.B. Diebstahlschutz erweiterbar. Wenn man eine weltweite Absicherung benötigt, weil man sich nicht nur in Europa aufhält, kann man die Police upgraden. Auf https://buchung.hepster.com/produkte/surfboardist unser flexibler Konfigurator integriert.

Wie sieht es mit dem Ausland aus? Ist das Material auch beispielsweise in Kapstadt gegen Bruch versichert? Durch große Wellen zum Beispiel?

- Wie in der letzten Frage schon beschrieben, ist es möglich, unsere Versicherungen entweder europaweit oder weltweit abzuschließen. Je nachdem, wie der Kunde es benötigt, kann die Region ausgewählt werden. Da die meisten unserer Versicherungsprodukte Beschädigungen und Zerstörung absichern, ist beides auch bei großen Wellen im Bereich des Equipments und des notwendigen Zubehörs abgedeckt.


Wird bei Euch zwischen Anfänger und Profi unterschieden?

- Wir unterscheiden grundsätzlich nur nach Hobby / Sport und Rennen. Schäden, die bei Veranstaltungen mit Renncharakter und Wettbewerben (einschließlich dazugehörigen Trainings) entstehen, sind leider bei uns ausgeschlossen.


Wie läuft die Abwicklung im Schadensfall ab?

- Im Schadenfall besucht der Kunde unsere Website https://buchung.hepster.com/schadenund gibt dort seinen Namen und die Zertifikatsnummer ein. Im weiteren Prozess werden alle relevanten und benötigten Informationen vom Versicherten abgefragt. Im Anschluss gibt es eine Bestätigungsmail und wir leiten die Schadenmeldung an den Risikoträger weiter. Bei uns läuft alles digital ab.


Was bietet Ihr sonst noch Interessantes für Wassersportler an?

- Bei uns kann sich ein Wassersportler rundum absichern. Zum einen bieten wir für (fast) jeden Wassersport eine Ausrüstungsversicherung an. Ob Stand up paddling, Kitesurfing, Wellenreiten, Kanu fahren, Wakeboarden, Tauchen oder für die kälteren Tage Ski und Snowboarden ist alles dabei. Da auch wir wissen, dass heutzutage kaum noch jemand ohne Action Cam surfen geht, kann man natürlich auch dieses Schätzchen absichern.

Wer jedoch lieber sich und nicht sein Equipment versichern möchte, kann auch dies bei uns im Shop tun. Wir haben z.B. eine Auslandskrankenversicherung (Travel Health Care) oder auch eine Unfallversicherung (Activity Water) für den Alltag mit speziellen Highlight-Leistungen für den Wassersport, wie zB. Ertrinken oder Erfrierungen. Auf unserer Lebenswelt-Seite Wasser haben wir alle relevanten Produkte zusammengestellt (https://buchung.hepster.com/lebenswelt/water).


Wie kann man Euch erreichen/buchen?

- Buchen kann man bei uns ganz einfach in 3 Schritten auf der Website. Man braucht nicht zu seinem Versicherungsmakler, Kundenbetreuer oder ähnliches gehen und keine Formulare ausfüllen. Wir benötigen nur die E-Mail-Adresse, den Namen und das Geburtsdatum, sowie die Angabe des zu versichernden Gegenstandes für die Ausstellung des Zertifikats.

Sollten doch noch einmal Fragen aufkommen, stehen wir im Live Chat auf unserer Website oder unter der Hotline 0800 0753336 von 9-17 Uhr für Fragen zur Verfügung.

0 Ansichten

Impressum

 

Choppy Water GmbH
Brammersoll 2
24235 Stein

Germany

Geschäftsführer: Matthias Regber, Nicolas Wendelken, Merle Kittan
 

Amtsgericht Kiel HRB 5561
USt-IdNr.: DE 207 575 795

 

Tel.: +49 (0) 43 43 / 49 46 4-20

Fax: +49 (0) 43 43 / 49 46 4-10

 

E-Mail: event@choppywater.de

© 2014 Choppy Water I Impressum I Datenschutzerklärung