Informationen zum Multivan Windsurf Cup Borkum


Nach über zwanzig Jahren Abwesenheit, einer Corona-Absage im vergangenen Jahr und einer Verschiebung in diesem, kehrt der Multivan Windsurf Cup vom 01. bis zum 03. Oktober endlich wieder nach Borkum zurück. Die Nordseeinsel verspricht - gerade zu diesem Zeitpunkt - spektakuläre Windsurfbedingungen. Der Multivan Windsurf Cup Borkum ist die Finalveranstaltung der diesjährigen Tour der deutschen Spitzenserie. Aber allein der Trip nach Borkum ist schon etwas besonderes.


Hier deshalb die wichtigsten Informationen:


Notice of Race:


Die Notice of Race (NoR) für den Multivan Windsurf Cup Borkum ist hier zu finden:

NoR für den Multivan Windsurf Cup Borkum



Reiseinfo


Die Reiseinfo enthält alle wichtigen Informationen zur An- und Abreise sowie zum Aufenthalt vor Ort, die nicht mit der Regatta zu tun haben. Bei der Veranstaltung Borkum macht es Sinn, sich die Info einmal sorgfältig durchzulesen.

Das Dokument ist hier zu finden:

Reiseinfo für den Multivan Windsurf Cup Borkum



Anmeldung:


Die Anmeldung ist hier zu finden:

Anmeldung Multivan Windsurf Cup Borkum

Achtung bitte haltet die Informationen zu Eurem Fahrzeug bereit (siehe Reiseinfo)



Meldeschluss:


Achtung! Aufgrund der Buchungen für die Fähre ist der Meldeschluss für den Multivan Windsurf Cup Borkum zwei Wochen vor dem ersten Regattatag (17.09.2021). Wer an der Regatta teilnehmen und eine Nachmeldegebühr vermeiden und sich insbesondere einen rabattierten Platz auf der Fähre sichern möchte, muss sich bis dahin anmelden.



Einschreibung:


Die Einschreibung findet am Donnerstagabend, 30. September von 18:00 bis 19:00 Uhr statt.

Achtung! Es gibt keine Late Inscription am Freitagmorgen, da man sowieso nicht morgens früh rechtzeitig zu Regattabeginn mit einer Fähre anreisen kann.



Fahrerlager:


Natürlich gibt es für die Teilnehmer, die sich vor Ort keine Unterkunft buchen möchten oder können, ein Fahrerlager, in dem man in seinem Fahrzeug oder Zelt übernachten kann. Dieses befindet sich in unmittelbarer Veranstaltungsnähe in der Kulturinsel, Goethestraße 23. Dichter geht es nicht!


Im Fahrerlager werden Stromanschlüsse zur Verfügung gestellt. Für den Anschluss ist jeder Fahrer wie immer selbst verantwortlich. Toiletten, Internet und die Mittagsverpflegung gibt es ebenfalls in der Kulturinsel. Duschmöglichkeiten gibt es gleich nebenan im Schwimmbad in der Weserstraße.



Internet-Lounge:


Direkt am Fahrerlager in der Kulturinsel stehen den Teilnehmern Räumlichkeiten mit Internetzugang als Internet-Lounge zur Verfügung.



Materiallager:


Direkt am Strand an der Regattalocation befindet sich das Materiallager, in dem die Teilnehmer ihr Material lagern können. Dort sind auch Regattabüro, Media-Office und das Offical Notice Board (ONB) sowie der Official Flag Pole (OFP). Auch Materialanhänger können im Materiallager platziert werden.

Über Nacht (21:00 - 09:00 Uhr) wird das Regattagelände von einem Sicherheitsdienst bewacht.
Zum Drop-Off des Equipments dürfen die Teilnehmer kurz direkt auf die Promenade bis zur Regattalocation vorfahren. Sie haben dabei auf Schrittgeschwindigkeit zu achten, da das letzte Ende eine Fußgängerzone ist und sie sind dazu angehalten, ihr Fahrzeug nach dem Drop-Off direkt weiter zum Fahrerlager oder einem anderen geeigneten Parkplatz zu fahren.

Gleiches gilt für das Einladen nach der Siegerehrung.



Fahrerverpflegung:


Auf dem Eventgelände wird eine Riders Lounge zur Verfügung gestellt. Dieser Bereich ist nur für die Teilnehmer zugänglich. Zur täglichen Verpflegung findet man hier ein Angebot an Wasser und Obst.

Außerdem gibt es als Mittagsverpflegung eine warme Mahlzeit am Freitag, Samstag und Sonntag in der Kulturinsel.



Timing letzter Regattatag:


Es ist ja immer die größte Sorge, der Letzte bei einer Regatta zu sein. ;-)

Auf Inseln erscheint diese Bedrohung noch extremer. Hier könnte man ja im schlimmsten Fall auf der Insel zurück gelassen werden… :-(

Seid entspannt! Alle Teilnehmer, die sich bis zum Meldeschluss anmelden, haben fest reservierte Rückfahrten.

Am letzten Regattatag wird das Timing (letzte Wettfahrt, Siegerehrung) so gesteuert, dass alle Teilnehmer ihre Rückfahrten (siehe An- und Abreise) erreichen können. Es gibt zwei Fähren (16:30 und 17:40 Uhr), die für die Rückreise direkt am Sonntag in Frage kommen. Zusätzlich besteht noch die Option am Montagmorgen zurückzureisen. Eventuell wird sogar noch eine Extrafähre bereitgestellt.

Mit dem letzten möglichen Start um 13:30 Uhr und der Siegerehrung um 15:00 Uhr ist sichergestellt, dass niemand auf der Insel stecken bleibt.



An- und Abreise:


Die Anreise nach Borkum ist (abgesehen von der Flugzeug-Option oder einem eigenen Schiff) ausschließlich mit der Fähre über die AG Ems möglich. Diese bietet Fahrten nach Borkum von Emden sowie von Eemshaven aus an. Die Fahrtzeit von Emden nach Borkum beträgt etwa 130 Minuten. Die Fahrtzeit nach Eemshaven lediglich 50 Minuten. Außerdem sind die Überfahrtskosten von Eemshaven günstiger als von Emden.


Alle Teilnehmer des Multivan Windsurf Cups Borkum erhalten 40% Rabatt auf die Kosten für die Überfahrt von Fahrzeug und Personen.


Um sicherzustellen, dass alle Teilnehmer des Multivan Windsurf Cups problemlos mit der Fähre an- und abreisen können und den Rabatt erhalten, wurden von der Nordseeheilbad Borkum GmbH diverse Fahrten vorgebucht. Deshalb sind diese Kapazitäten auch im Buchungsportal der AG EMS nicht mehr verfügbar.


Die Teilnehmer können die Überfahrten NICHT eigenständig über die AG Ems buchen. Stattdessen müsst Ihr Eure Überfahrten im Rahmen der Anmeldung oder per E-Mail (event@choppywater.de) mit uns abstimmen. Wir leiten diese Informationen dann an die Nordseeheilbad Borkum GmbH und die Fährgesellschaft AG Ems weiter.



Bitte teilt uns für die Buchung eurer Fahrt folgende Informationen mit:

1. Anzahl zusätzliche Personen (Fahrer ausgenommen)

2. Fahrzeugkennzeichen


3. Fahrzeuglänge (ggf. inklusive Anhänger)


4. Fahrzeughöhe

5. Zulässiges Gesamtgewicht

6. Lieblingsoption


6.a Alternative A


6.b Alternative B


Achtung die Vergabe der Überfahrtsoptionen erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung. Wir raten deshalb, sich schnell für die Regatta anzumelden!


Bei Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.